Fünf hyggelige Tipps für Ihr Zuhause

So wird’s gemütlich
26.01.2018

„Hygge“ nennt sich der neueste Wohntrend, der derzeit ganze Magazine und Bücher füllt. Doch dabei ist Hygge mehr als ein Trend, sondern ein echtes Lebensgefühl, das für mehr Gemütlichkeit, Gelassenheit, Herzlichkeit und Gemeinschaft steht. Ein zentraler Aspekt für den hyggeligen Lifestyle spielt das eigene Zuhause: Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit fünf einfachen Tricks Hygge in die eigenen vier Wände bringen. Oder vielleicht sind sie ja auch schon hyggelig?

Das Gute des Lebens mit netten Leuten genießen – so oder so ähnlich könnte man den dänischen Begriff „Hygge“ definieren. Gutes Essen und Trinken gehört zu Hygge, genauso wie Freunde und Familie, ein gemütliches Zuhause und Kerzenschein. Hochsaison feiert Hygge im Winter, wenn die Nächte lang und dunkel sind und wir’s uns zuhause auf dem Sofa gemütlich machen. Aber auch die Sommer können hyggelig werden bei Picknicken, Straßenfesten, dem Grillfest mit Freunden oder einer Radtour. Hygge macht einfach glücklich und zufrieden. Das beweisen uns die Skandinavier, die nicht nur Hygge erfunden haben, sondern auch zu den glücklichsten Völkern der Erde zählen. Also: Zeit für ein wenig Hygge in Ihrem Leben? Dann fangen wir mit fünf einfachen Tipps für Ihr Zuhause an:

entspannte Weihnachten1. Reduktion auf Natürlichkeit
Sanfte Farben, Pastelltöne, lichtdurchflutete Räume und viel natürliches Holz – so lautet die Formel für den hyggeligen Wohnstil der Skandinavier. Setzen Sie vor allem auf Holzmöbel, denn Holz strahlt Ruhe und Gemütlichkeit aus. In Kombination mit natürlicher Deko, wie etwa einem Stück Treibholz, Fundgut vom letzten Waldspaziergang oder grünen Pflanzen ist Holzinterieur ein Garant für Wohlfühlatmosphäre. Noch ein Tipp: Reduzieren Sie Dekoartikel auf ein Minimum, entsorgen überflüssigen Schnickschnack – und fühlen sich um einiges leichter.  

2. Flauschige Textilien
Kissen aus Samt, Schaffelle, Plaids oder kuschelige Teppiche gehören in ein hyggeliges Zuhause. Neben der Optik ist vor allem auch die Haptik entscheidend. Wie fühlt sich der Teppich an, wenn ich barfuß oder strumpfsockig drüber laufe? Möchte ich am liebsten im Kissenberg auf dem Sofa versinken? Die Materialien der Heimtextilien tragen entscheidend dazu bei, ob wir uns hyggelig fühlen. Ein hochfloriger Kuschelteppich oder ein Shaggy-Carpet kreieren schneller Wohlfühlambiente als etwa ein robuster Sisal- oder Kunststoffteppich. 

3. Grünpflanzen
Zum Hygge-Pflichtprogramm zählen grüne Indoor-Pflanzen. Ein wenig Grün wirkt sich positiv auf Stimmung sowie Ambiente aus und verbessert ganz nebenbei das Raumklima. Wer in hektischen Großstädten lebt, schätzt den grünen Rückzugsort im eigenen Zuhause umso mehr. Und: Grünpflanzen verändern im Handumdrehen den Look Ihres Wohn-, Schlaf- oder Badezimmers. Egal ob Efeu, Farne oder Sukkulente – Indoor-Pflanzen sind vielfältig, pflegeleicht und brauchen nicht viel, außer einem geeigneten Standort. Auch die Auswahl an trendigen Pflanzkübeln ist schier unerschöpflich: Hyggelig wird es etwa mit natürlicher Wasserhyazinthe, mit einem schicken hellen Fiberglas-Pflanzkübel oder einem Blumenkübel in edler Steinoptik. Kombinieren und kreieren Sie Pflanzen und Kübel nach Lust und Laune – und staunen über den Hygge-Effekt!

4. Indirektes Licht
Was wäre Hygge ohne Kerzenschein? Es gibt nichts, was so untrennbar mit dem skandinavischen Wohlfühlprogramm verbunden ist, wie Kerzen, Lichterketten und andere indirekte Lichtquellen. Wie wäre es etwa mit ein paar glamourösen Edelstahlfackeln, die auf der Terrasse stehen und sogar im Winter durchs Fenster für eine kuschelige Optik sorgen. Oder Sie setzen gleich auf eine edle Feuerschale: So ein Gefäß spendet an lauen Sommerabenden, genauso wie im tiefsten Winter romantisches Licht und wohlige Wärme. Alternativ bringen Sie Hygge-Feeling durch einen Kamin in Ihr Zuhause. Verbringen Sie gemütliche Stunden vor offenem Feuer – und machen ihr Zuhause mit einem schönen Holzkorb noch hyggeliger.

5. Zeit für Freunde
Hygge funktioniert nur, wenn wir unseren Alltag entschleunigen. Dazu zählt auch mehr Zeit für Freunde und Familie einplanen. Laden Sie zum Essen oder einem entspannten Barbecue ein. Machen Sie es sich auch im Winter rund um den Feuerschale gemütlich und genießen Lagerfeuerromantik mit einem heißen Grog oder Glühwein, umgeben von netten Leuten.  Räumen Sie im Sommer öfters mal die Biergartengarnitur in den Garten und grillen spontan mit Nachbarn und Freunden.

In diesem Sinne: Machen Sie es sich hyggelig!

Feuerschalen, Fackeln, Pflanzkübel und Kaminzubehör gibt es bei point garden und point home