Gestalten Sie Ihren Abend-Garten

Wie Sie mit Gartenbeleuchtung Akzente setzen
13.09.2018

Beleuchtung will geplant sein
Bei jeder professionellen Gartengestaltung zählt die Beleuchtung zu den elementaren Bestandteilen. Schließlich möchte man ausreichend Licht am Sitzplatz, um in den Abendstunden im Freien zu essen, plaudern oder einfach nur die Stimmung zu genießen. Wer Wege durch den Garten hat, braucht zudem eine ausreichende Wegbeleuchtung für mehr Sicherheit. Darüber hinaus erwecken Sie Ihren Garten zu völlig neuem Leben, wenn Sie einzelne Pflanzen mit Lichtakzente hervorheben – und das weit nach dem die Sonne untergegangen ist. Haben Sie Elektro-Anschlüsse im Garten, dann geht die Beleuchtung einfach. Achten Sie darauf, die Leuchten in der Nähe von Steckdosen zu platzieren. Stromkabel sind gerade im dunklen Freien beliebte Stolperfallen. Wer Kabel im Garten verlegt, sollte in mindestens 60cm Tiefe graben oder am besten gleich den Fachmann beauftragen.

LeuchtwürfelStimmungslicht auf der Terrasse
Am Sitzplatz auf Terrasse, Balkon und im Garten zählt Wohlfühlambiente. Neben der Allgemeinbeleuchtung durch eine Wandleuchte sollten Sie hier stimmungsvolle Lichtinseln schaffen. Hier gilt die Regel: Tagsüber so unsichtbar wie möglich, abends ein Showstar. Warum also nicht gleich die Beleuchtung mit einem trendigen Blumentopf koppeln? Beleuchtete Pflanzkübel sind ein ungewöhnliches Accessoire für Ihre Grünpflanzen und zaubern gleichzeitig Lounge-Ambiente in den Abendstunden. Auch Leuchtmöbel können reizvolle Lichtakzente setzen. Die integrierten LEDs funktionieren mit Akkus und kommen ganz ohne Stromkabel im Dauerbetrieb aus. Nach Lust und Laune, Anlass oder Gästen variieren Sie die Farbe von Leuchthockern flexibel.

 

Akzente setzen
Mit einzelnen Lichtquellen gewinnen selbst die kleinsten Gärten an Tiefe. Dazu eignen sich Solar-Leuchten, die ohne Strom auskommen und auch an den entlegensten Stellen positionierbar sind. Mit aufladbaren LED-Leuchten lässt sich außerdem mit Farben spielen: Rotes Licht unterstreicht etwa die Laubfarbe einer Rotbuche, hohes Pampasgrass kommt in weißem Licht besonders zur Geltung. Testen Sie einfach mal vorab die Effekte mit der Taschenlampe aus.

LeuchtwürfelGlamour im Garten

Wer einen Teich im Garten hat, kann mit weiteren Lichteffekten spielen. LED-Leuchtkugeln schwimmen auf der Oberfläche und verzaubern im Zusammenspiel mit dem Wasser in eine Märchenwelt. Für weiteren Glamour sorgen Fackeln, die Sie ganz flexibel auf der Terrasse oder im Garten aufstellen. Setzen Sie auf hochwertige Edelstahl-Fackeln: Die sehen nicht nur optisch toll aus und benötigen keine Stromanschlüsse, sie können auch beliebig oft wiederverwendet und bei Nichtgebrauch platzsparend verstaut werden. Wie wäre es außerdem mit einem Terrassenfeuer, das an kühleren Abenden zudem Wärme spendet? Praktisch: Viele Modelle funktionieren auch gleichzeitig als Gartengrill. Erst wird gegrillt, dann am Feuer gechillt. Suchen Sie am besten einen windsicheren Standort für Ihre Feuerschale und achten auf ausreichend Entfernung zu Nachbarn, die sich gegebenenfalls von der Rauchentwicklung gestört fühlen

Beleuchtung für mehr Sicherheit
Mit Licht im Garten erhöhen Sie die Sicherheit Ihres Zuhauses.  Wege sollten beleuchtet sein, um Unfälle zu vermeiden. Mehrere Leuchten in kurzen Abständen zueinander schaffen ausreichend Beleuchtung über die Fläche und vermeiden zu starke Hell-Dunkel-Kontraste. Nützlich heißt in diesem Fall aber auch stimmungsvoll: Mit solarbetriebenen LED-Kugelleuchten oder Wegeleuchten zeigen Sie nicht nur den richtigen Weg, sondern kreieren gleichzeitig charmante Lichteffekte im Dunkeln.

Übrigens wer bei Gartenleuchtung nur an den Sommergarten denkt, liegt falsch! Vor allem im kargen Wintergarten oder in verschneiten Flächen wirken einzelne Lichtakzente besonders edel. Also: Los geht’s!

Bei point garden finden Sie beleuchtete Blumentöpfe, Leuchtmöbel, Solar-Produkte und LED-Lampen und vieles mehr.