Hallo, Frühling!

5 goldene Regeln für Frühlingszauber in Haus und Garten
19.03.2018

Wir haben genug von Frost, Schnee und Eis! Die ersten Krokusse, Tulpen und Narzissen bahnen sich ihren Weg gen Sonne, bald stellen wir Uhren und Gemüter wieder auf Sommerzeit und wir freuen uns auf die Leichtigkeit des Frühlings! Auch unser Zuhause hat jetzt ein Frühlings-Update verdient! In unserem Themenspecial zeigen wir, wie Sie mit fünf einfachen Regeln Frühlingsgefühle für Haus und Garten zaubern!

FruehlingRegel 1: Weg mit dem Winter!
So gemütlich und bequem unser Winterrefugium auch war, spätestens jetzt im Frühling wird es Zeit, sich von altem Ballast zu befreien. Der Frühling kommt mit Leichtigkeit, Frische und Elan! Felle, dicke Decken und opulente Kissen haben ausgedient und können bis zum nächsten Herbst eingemottet werden. Holen Sie stattdessen helle Kissen, leichte Gardinen und Pastelltöne ins Haus. Wie wäre es vielleicht gleich mit einem neuen Anstrich in hellen Frühlingsfarben? Leichtigkeit schaffen Sie auch durch Entsorgen! Räumen Sie überquellende Regale aus, sortieren Sie aus und später wieder ein. Lassen Sie dabei ruhig ein paar Flächen leer – das schafft Leichtigkeit!

Regel 2: Raus ins Freie!
Das Schöne am Frühling: Wir können endlich wieder unbeschwert und jackenlos die freie Natur genießen, statt eingepackt wie ein Michelin-Männchen bei Minusgraden zu frieren. Im Frühling verschwinden die Grenzen zwischen Drinnen und Draußen und wir verlängern unser Wohnzimmer auf Balkon, Terrassen und in den Garten hinein. Holen Sie die Gartenmöbel aus dem Winterquartier und machen Sie sie fit für die Outdoorsaison. Oder wie wäre es gleich mit einem neuen Ensemble, zum Beispiel aus edlem Teak? Unser ultimativer Frühlingstipp: Besorgen Sie sich eine Hängematte, ein gutes Buch und entspannen bei fröhlichem Vögelgezwitscher in den ersten, wärmenden Sonnenstrahlen! Apropos Vögel: Wer jetzt einen Nistkasten aufstellt, darf sich vielleicht schon bald über putzigen Zuwachs und buntes Vogeltreiben im Garten freuen!

Regel 3: Blühen Sie auf!
Nicht nur im Garten schießen die ersten Farbtupfer aus dem Boden. Jetzt bringen Sie den Frühling mit bunten Zwiebelblumen auch in die eigenen vier Wände. Tulpen, Narzissen, Primeln, Gänseblümchen und Hyazinthen fühlen sich Drinnen wie Draußen wohl, setzen frische Farbakzente in der Einrichtung und lassen unser Gemüt auch bei grauem Regenwetter aufblühen. Vielleicht variieren Sie diesen Frühling mit einem beleuchteten Blumentopf, der die farbenfrohen Zwiebelblumen Tag und Nacht in Szene setzt?  Oder Sie verzichten einmal ganz auf den Blumentopf und setzen auf Glas als Blumenaccessoire. In unserem Blog zeigen wir wie’s geht.

Regel 4: Mischen Sie neu!
Nicht umsonst heißt es: Alles neu, macht der Mai! Aber nicht nur in der Natur, auch in unserer Einrichtung wünschen wir uns jetzt frische Impulse. Dabei müssen wir nicht gleich das ganze Mobiliar austauschen. Meist reicht es schon, wenn man einzelne Gegenstände und Möbel ein wenig anders arrangiert, verrückt oder in anderen Zimmern platziert. Besonders schnell kreieren Sie einen neuen Look übrigens mit Zimmerpflanzen. Das frische Grün verändert nicht nur optisch den Raum, sondern sorgt automatisch für Wohlfühlatmosphäre und verbessert das Raumklima. Ein schickes Pflanzgefäß dazu – und perfekt ist das neue Frühlingsoutfit für Ihr Zuhause!

 

Regel 5: Ran an den Grill!
Erinnern Sie sich noch an den Duft von gegrilltem Fleisch, Fisch und Bratwurst? Wenn Sie nicht zur Fraktion der Wintergriller gehören, dann wird es jetzt Zeit zum Angrillen! Laden Sie Freunde, Familie und Nachbarn ein und werfen den Grill an! Das zaubert automatisch Sommerfeeling – auch wenn die Temperaturen noch nicht ganz so sommerlich sind. Unser Frühlingstipp: Setzen Sie auf eine stylishe Feuerschale mit Grilleinsatz. Erst wird gegrillt, anschließend wärmt das Feuergefäß und schafft romantische Lagerfeueratmosphäre.

Also: Sind Sie bereit für den Frühling?  

 Gartenmöbel, Hängematten, Pflanzgefäße und Gartenaccessoires gibt es bei point home und point garden.