Welche Gartenmöbel passen zu mir!

Unser Guide für die Outdoorsaison
18.04.2018

Viel zu lange hatte uns der Winter fest im Griff und umso schöner, dass nun die ersten wärmenden Sonnenstrahlen ins Freie locken! Jetzt wird es Zeit, die Gartenmöbel aus dem Winterquartier zu holen oder gleich ein neues Set anzuschaffen. Egal Ob Holz, Kunststoff oder Polyrattan – unser Gartenmöbelguide zeigt die gängigsten Materialien und worauf es beim Kauf eines neuen Gartenensembles ankommt…

Essen Sie gerne im Freien? Oder sind Sie mehr der Typ, der bei Cappuccino und Zeitschrift in der Sonne relaxt? Haben Sie vielleicht auch Kinder? Oder gleich alles auf einmal? Egal – heute gibt es für jeden Zweck und Anspruch das richtige Möbel. Doch qualitativ hochwertiges Gartenmobiliar hat seinen Preis, erfreut uns bei richtiger Pflege aber viele, viele Freiluftsaisonen lang. Daher sollte vor dem Kauf gut überlegt sein, wofür man die Outdoormöbel primär nutzen möchte. Brauche ich eher ein klassisches Dining-Set mit hohem Tisch und vier bis sechs Stühlen? Oder möchte ich lieber ein Lounge-Möbel zum Verlängern des Wohnzimmers ins Freie? Wie viel Platz steht zur Verfügung und welches Material ist das Richtige? Finden Sie es heraus…

Gartenmöbel aus Holz: Der Klassiker – nicht nur für Naturliebhaber!

GartenmöbelHolz führt mit Abstand die Rangliste der beliebtesten Gartenmöbel an! Der Rohstoff Holz ist natürlich, nachhaltig und robust. Die goldig-braune Farbe der Gartenmöbel passt in jeden Garten und zu jedem Style. Gefühlt leben Holz-Möbel eine halbe Ewigkeit – doch auch nur wenn sie die richtigen Holzarten wählen. Nicht jedes Holz hält Wind, Wetter und UV-Strahlung stand. Empfehlenswert sind Gartenmöbel aus Eukalyptus-, Akazien- und edlem Teak-Holz. Letzteres gilt als Queen der Gartenhölzer: Teak entstammt den Monsunwäldern Südostasiens und zeichnet sich durch einen sehr hohen Kautschuk-Anteil aus, der das Material extrem wetterfest und unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit macht. Nicht umsonst spielt Teak im Schiffsbau eine tragende Rolle. Das Tropenholz ist säurefest, robust, formstabil und sehr pflegeleicht. Es reicht Verschmutzungen mit einem feuchten Tuch abzuwischen! Wer den rotgoldenen Holzfarbton erhalten möchte, sollte seine Gartenmöbel zu Beginn der Saison mit Teaköl behandeln. Andernfalls bildet sich eine silbergraue Patina, die aber auch als Holzschutz fungiert. Stöbern Sie hier durch unsere Auswahl an Dining-Sets, Stühlen, Tischen, Gartenbänken und Beistelltischen aus Teak.

Gartenmöbel aus Polyrattan: Lounge-Feeling garantiert!

Polyrattan-Möbel zählen zu den Lieblingen in Deutschlands Gärten. Das Flechtmaterial sieht wie natürlicher Rattan aus, wird aber aus wetterbeständigem Kunststoff hergestellt und ist resistent gegen UV-Strahlung und Verfärbung. Polyrattan hat ein sehr geringes Eigengewicht, so dass Möbel und Accessoires ganz leicht verstellt werden können. Besondere Pflege haben Polyrattan-Möbel nicht nötig. Es reicht, wenn sie mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Die Flecht-Möbel eignen sich besonders als bequeme Lounge-Möbel zum Entspannen! Doch diese Wohnlandschaften benötigen viel Platz! Unser Tipp für alle, die nur begrenzt Fläche zur Verfügung haben und trotzdem Lounge-Atmosphäre genießen möchten: Planzkübel und -gefäße aus Polyrattan mit Ihren Lieblingspflanzen bestücken – so entsteht auch auf kleinen Balkonen Wohlfühlatmosphäre. 

Gartenmöbel aus Kunststoff: Minimalistisch vielseitig!

Gartenmöbel aus Kunststoff gelten als preiswerte Einsteigermodelle für die Gartenausstattung. In der Tat glänzen die Möbel durch ihre pflegeleichte Funktionalität. Man kann Kunststoff-Stühle und Tische leicht mit Wasser und Spülmittel säubern. Starke Verschmutzungen entfernt man mit Backpulver auf einem Lappen. Wind und Wetter machen dem Material nichts aus, so dass Sie Ihr Ensemble das ganze Jahr über auf Balkon und Terrasse stehen lassen können. Viele Kunststoffstühle und -tische sind klappbar und können bei Platzbedarf schnell weggeräumt – oder auch dazu gestellt werden. Auch für den Campingurlaub eignen sich die Möbel hervorragend, da sie platzsparend verstaut werden können. Neben Funktionalität punkten Kunststoffmöbel in der Optik – denn vorbei sind die Zeiten öden Einheitsweißes. Heute kommen die Gartenmöbel aus hochwertigem Kunststoff in vielen Designs – wie wäre es etwa mit Rattan-Optik oder Holz-Look?

Der Trend des Sommers: Patchworking!

Haben Sie sich schon wiedergefunden? Wenn nein, dann hätten wir noch den Trend des Sommers für Sie: Und der heißt Garten-Patchwork. Kombinieren Sie Ihre Gartenmöbel wild durcheinander und kreieren Ihren ganz eigenen Style – zum Beispiel mit einer Gartenbank statt Stühlen oder einem Materialmix bei den Sitzgelegenheiten. Erlaubt ist, was gefällt!

In diesem Sinne: Raus ins Freie!

Gartenmöbel, Pflanzkübel, Leuchten und Accessoires für Draußen finden Sie bei point-garden.